Die Wüste in Dubai ist nicht weniger bekannt als der riesige Turm des Emirats. Die Stadt Dubai ist Faszination für sich, doch die Safari durch die Wüste, umgeben von nichts als Sand,  ist mindestens so aufregend wie Luxus, Gold und Glamour der Stadt.

Erleben Sie eine original Safari-Tour auf Dubai-Art: Durchpflügen Sie den roten Wüstensand wie Rennbote das Meer. Ein Riesenspaß nicht nur für Autoliebhaber und Landschaftsfreunde. Wer aufmerksam ist entdeckt Gazellen, Wildkatzen oder Wüstenwarane, Tierliebhaber wagen den Kamelritt inmitten der faszinierenden Landschaft und am Abend kommen Familien mit Kindern, Abenteurer und Wüsten-Sport-Junkies am Lagerfeuer zusammen um den Abend bei einem tollen BBQ ausklingen zu lassen.

Wir haben einiges an Tipps zusammengestellt, mit denen Ihre Wüstentour in Dubai zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.


Könnte dich auch interessieren:

Günstiges Dubai: So viel sparen mit den Dubai City Cards
Besichtige den Burj Khalifa: Tickets & Eintritt ohne Wartezeit
Pure Action: Die besten Wasserparks in Dubai


Welche ist die richtige Wüstensafari für mich?

Die meisten Wüstentouren starten in Dubai, doch auch ab Sharjah, Abu Dhabi oder Ras Al Khaimah werden professionelle Safari-Touren von erfahrenen Anbietern angeboten. Während die Auswahl für Ausflüge in die Wüste ab Abu Dhabi, Sharjah und Ras Al Khaimah eher begrenzt ist, ist die Vielfalt verschiedenster Wüstensafaris ab Dubai überwältigend. Ein paar Touren konnten wir vergleichen. Hier sind unsere Empfehlungen:

Wüstensafari inkl. BBQ und Sandboarding

Der Bestseller unter den Wüstensafaris führt Sie im traditionellen Geländewagen durch die Wüste Dubais. Die Fahrt durch die Dünen ist extrem aufregend und verspricht jede Menge Spaß. Sie haben außerdem zahlreiche Möglichkeiten Erinnerungsfotos zu schießen oder die blutrote Sonne in der Wüste untergehen zu sehen. Im Anschluss an die rasante Fahrt durch die Dünen lassen Sie Ihre Wüstentour in einem traditionellen Beduinencamp ausklingen. Machen Sie es sich auf einem der bunten Teppiche bequem oder nutzen Sie die Möglichkeit einem Kamel besonders nah zu kommen: Kamelreiten vor dem Camp!

[unitegallery wuestensafari_gallery]

Sandboarding

Darf es etwas mehr Action sein? Im Camp stehen Sandboards bereit mit denen Sie die riesigen roten Dünen bezwingen dürfen. Diese sportliche Aktivität inmitten der Wüstenlandschaft sorgt vor allem bei jungen Abenteurern für jede Menge Spaß!

Snacks & Getränke

Snacks, Wasser und alkoholfreie Getränke stehen für Sie im Camp bereit ehe der Abend zum gemütlichen BBQ mit reichhaltigem Buffet zum Abendessen in der Wüste geladen wird. Hervorragendes Fleisch, verschiedenste Salate und tolle Desserts gehören zum Programm der Wüstensafari.

Preise & Dauer

Die beliebte Wüstensfari mit Komplettprogramm wird das ganze Jahr über angeboten und beginnt am Nachmittag. Die Tour findet in einem 4×4 Jeep mit Platz für bis zu 6 Personen statt und Sie verbringen ca. 6 Stunden inmitten der beeindruckenden Wüste. Preislich steht diese Wüstensafari sehr gut da. Für eine Wüstentour mit so vielen Leistungen sind 45,00€ im Vergleich zu anderen Touren ein sehr guter Preis.

Unser Tipp: Premium Wüstensafari Daubi inkl. Sandboarding hier buchen.

Selber fahren – Wüstentouren mit Sandbuggy, Quad & Co

Quad Safari

Sie haben Benzin im Blut und sind auf Abenteuer aus? Mit einem Sandbuggy oder Quad können Sie sich mal so richtig im Wüstensand austoben und das Lenkrad auf Ihrer Wüstensafari selbst in die Hand nehmen. Auf einer Wüstensafari mit Quad-Tour werden Sie zunächst in die Regeln des Off-Road-Fahrens eingewiesen bevor Sie sich mitten in das Abenteuer begeben. Ca. 20 Minuten lang haben Sie die Möglichkeit zwischen den kleinen und großen Dünen entlang zu cruisen. Der Weg wird dabei jedoch von Ihrem professionellen Begleiter bestimmt. Im Anschluss geht es bei einem rasanten Dunebashing-Erlebnis mit dem Geländewagen quer über die Dünen.

Abenteuersport-Safari

Eine weitere Möglichkeit ist die actionreiche Wüstensafari, die mehrere Wüsten-Sportarten kombiniert. Die Wüstentour beginnt, anders als die anderen Safaris, in den frühen Morgenstunden. In der Wüste erleben Sie Sandcruising auf der größten Sanddüne der Region. Genießen Sie 30 Minuten einen Kamelritt und freuen Sie sich außerdem auf die Möglichkeit sich im Sand-Skifahren oder beim Sandboarding zu testen. Mit den kleinen motorisierten Dünenfahrzeugen bewegen Sie sich übrigens auf einer angelegten Strecke selbstständig durch die Dünen. Die Abenteuersport-Safari ist mit 110,00€ nicht ganz günstig. Dafür ist der Fahrspaß mit allen Fahrzeugen im Preis inklusive.

Sandbuggy Safari

Die letzte Möglichkeit das Ruder selbst in die Hand zu nehmen ist die Sand Buggy Safari. Ihr persönlicher Guide wird Sie dabei durch die Dünen der beeindruckenden Wüste führen, während Sie selbst die Geschwindigkeit Ihres Buggys bestimmen. Halten Sie jederzeit für kleinere Stopps und Fotos an. Getränke und Snacks sind inklusive, außerdem werden Sie auch auf dieser Tour in den Genuss eines tollen BBQ am Abend kommen.

Programm der Wüstensafaris

Wüstensafaris in Dubai bieten mehr als reines Fahrvergnügen in den arabischen Dünen. Nach der Fahrt warten weitere Highlights auf sie. Echte Klassiker sind hierbei ein Ritt auf dem Kamel und Surfen auf den Dünen. Auf keinen Fall sollten Sie sich außerdem den prachtvollen Sonnenuntergang in Dubais Wüste entgehen lassen. Hierfür wird zumeist ein Extra-Stopp für tolle Erinnerungsfotos eingeplant.

Beduinencamps

Nach vielen Stunden in der Wüste erwartet Sie auf den meisten Ausflügen in die Wüste Entspannung in einem traditionellem Beduinencamp. Hier erleben Sie arabische Gastfreundschaft par Excellence. Beispielsweise bei einem Barbecue unter dem imposanten Sternenhimmel der Wüste. Oft werden den Besuchern dabei auch exotische Bauchtanzdarbietungen vorgeführt, während sie bei einer Wasserpfeife ins Schwärmen geraten.

Achtung: In den Beduinencamps werden zusätzlich zahlreiche Zusatzleistungen wie beispielsweise Henna-Malerei, arabische Shishas, das Verkleiden und Fotografieren in traditioneller arabischer Kleidung oder Fotos mit einem Falken angeboten. Achten Sie bei der Buchung Ihrer Wüstensafari genau darauf, welche Leistungen inklusive sind und welche Sie gegebenenfalls vor Ort extra zahlen müssen.

Übernachtung im Wüsten-Camp

Wüstensafaris mit Übernachtung

Wer aus seiner Wüstensafari ein wirklich exklusives Erlebnis machen möchte, sollte sich die Angebote ganz genau ansehen. Beliebt sind vor allem Wüstensafaris inklusive Übernachtung im Camp. Im Gegensatz zu den meisten Safari-Touren sind auf diesen Ausflügen alle Zusatzleistungen inklusive. Ob Henna, Erinnerungsfotos in lustigen Kostümen oder mit dem Sandboard die Dünen hinabsausen. Freuen Sie sich auf einen aufregenden Tag in der roten Wüste Dubais. Während andere Gäste am Abend nach dem BBQ zurück in ihre Hotels nach Dubai fahren, verbringen Sie die Nacht unter klarem Sternenhimmel. Matratze und Schlafsack erhalten Sie vor Ort und am Morgen werden Sie mit einem hervorragendem Frühstück in unvergesslicher Atmosphäre geweckt.

Die wichtigsten Fragen zu Wüstensafaris in Dubai

Was kostet eine Wüstensafari in Dubai?

Wie so vieles in Dubai ist die Grenze hier nach Oben offen. Gute, aber günstige Wüstentouren in Dubai gibt es bereits für den Preis von 35,00€. Wer etwas mehr für seine Safari ausgibt, kann sich sicher sein einen wirklich gute Tour zu machen. Vorsicht bei vermeintlich sehr günstigen Angeboten!

Wie viel Zeit muss ich dafür einplanen?

Je nachdem wie viel Zeit sie haben, können Sie entweder für einen kurzen Dünentrip vor die Stadtgrenzen fahren oder gar mehrtägige Touren durch die Wüste machen. Um den prächtigen Sonnenuntergang in der Wüste nicht zu verpassen, sollten Sie einen ganzen Tag einplanen. Die meisten Touren starten am Nachmittag und dauern ca. 6 Stunden.

Brauche ich dafür einen Führerschein?

Nein, in der Regel benötigen Sie keinen Führerschein, außer dies ist explizit angegeben. Sie haben bei den meisten Aktivitäten in der Wüste einen Fahrer an Ihrer Seite. Nur bei den Abenteuertouren, bei denen Sie selbst am Steuer sitzen, wird ein Führerschein verlangt.

Was soll ich anziehen?

In der Wüste empfiehlt es sich die Haut vor der Sonne zu schützen und Sonnenbrillen zu tragen. Je nach Tourart sitzen Sie aber auch in klimatisierten modernen Jeeps. Hier können Sie auch in kurzer Hose und T-Shirt sitzen. Wir empfehlen trotzdem ein Longsleeve oder Ähnliches zu tragen, da die Sonne in der Wüste sehr heiß ist.

Für die Sandbuggy-Touren sollten Sie sich einen leichten Schal mitnehmen, den Sie sich vor das Gesicht binden können, damit es später beim Essen nicht so knirscht zwischen den Zähnen. Spezielle Sicherheitsausrüstung wie Motorradhelme und Schutzbrillen erhalten sie von Ihren Reiseführern. An den Abenden kann es in der Wüste Dubais recht kühl werden, weswegen es sich vor allem in den Wintermonaten empfiehlt einen langärmligen Pullover mitzunehmen. Generell gilt auch hier: kleiden Sie sich den einheimischen Gepflogenheiten entsprechend und lassen Sie sich vor Ort beraten.

5. Muss ich etwas zu Essen mitnehmen?

Je nachdem wie lang die Hinfahrt ist, kann es ratsam sein einige Snacks und Getränke mitzunehmen. Für das Abendessen ist jedoch bei den meisten Touren gesorgt. Wasser ist bei allen Wüstensafaris inklusive und in der Wüste überlebenswichtig.

6. Wie viele Personen können auf so einer Tour mitfahren?

Die einzige Begrenzung sind hier die Sitzplätze in den Autos. Ansonsten sind bis zu zweistellige Kolonnen von Jeeps oder Buggys keine Seltenheit.

7. Darf jeder mitfahren?

Schwangere Frauen, Herzkranke und Kleinkinder sind im Regelfall von Wüstensafaris ausgeschlossen, da hierfür keine Sicherheit garantiert werden kann. Ansonsten kann jeder mitfahren.

8. Wie komme ich am besten da hin? Werde ich am Hotel abgeholt?

Fast alle Touren bieten an Sie direkt am Hotel abzuholen und wieder abzuzetzen.

9. Ist eine Wüstensafari eigentlich sicher?

Die Fahrer sind erfahren und speziell geschult. Alle Fahrzeuge sind mit Überroll-Bügeln ausgestattet. Auch wenn Sie selbst am Steuer sitzen möchten (beispielsweise bei einer Sandbuggy-Tour), werden sie vorher von Profis eingewiesen. Gefahren wird nur in sicheren Kolonnen unter ortskundiger Führung. Wie bei allen Offroad-Fahrten, gibt es immer ein Restrisiko. Die Fahrer kennen die besten Strecken und wissen mit solchen Situationen umzugehen. So wird das Risiko stets minimal gehalten.