Wüstensafari Dubai

Die Wüstensafari in Dubai ist eine Touristenattraktion – ja! Denn die Wüste in Dubai ist nicht weniger bekannt als der Burj Khalifa und gehört zu den größten Sandwüsten der Welt. Jeder möchte dieses einmalige Schauspiel erleben und die Wüstensafari gehört beim Urlaub in den VAE für die meisten Besucher zum absoluten Pflichtprogramm!

Du weißt schon genau was du willst? Dann schau dir unsere Empfehlungen und Vergleich der unterschiedlichen Wüstensafaris an. 

Das ändert sich 2019

Auch im Jahr 2019 gehört das Emirat Dubai wieder zu den beliebtesten Reisezielen während des europäischen Winters und Frühjahrs, der Sommer in Dubai wird immer beliebter und auch dieses Jahr erwartet Dubai bis zu 20 Millionen Besucher. Die Wüstensafaris in Dubai gehören zu den beliebtesten Aktivitäten und werden sehr gerne gebucht. Wer glaubt, er sei während der Touren ganz allein im Desert und später im Camp, sollte sich schnell von diesem romantischen Gedanken verabschieden oder muss etwas tiefer ins Portemonnaie greifen.

Denn keine Sorge, Wüstensafari ist nicht gleich Wüstensfari! Die Unterschiede sind enorm und auch für diejenigen unter euch, die lieber den Massen aus dem Weg gehen, findet sich eine Wüstentour!

Wir haben verschiedene Wüstentouren in Dubai getestet und erklären euch wie ihr die perfekte Safari für euch findet und was ihr dabei beachten solltet. Erfahrt bei uns, was euch auf einer Wüsten-Safari erwartet, welche Leistungen und Attraktionen inklusive sind und was die Safari Touren unterscheidet.

Dubai Wüstentour: Das erwartet euch

Wüstensafari Fahrersicht by Sergemi / Shutterstock.com

Wüstensafaris in Dubai bekommt ihr bereits ab einem Preis von circa 35,00€. Im Preis inklusive sind bei den meisten Anbietern die Abholung im Hotel, die Fahrt mit dem Geländewagen durch die meterhohen Sanddünen, BBQ und die Show in einem traditionelles Beduinen-Camp. Mit Wasser werdet ihr während der gesamten Tour versorgt und im Camp gibt es später auch alkoholfreie Getränke, Tee und arabischen Kaffee. Außerdem könnt ihr euch während der Show mit traditionellen Tänzen und einer Feuer-Show unterhalten lassen.

Wer neben dem eigentlichen Programm noch ein bisschen Geld übrig hat, kann sich außerdem auf viele weitere Aktivitäten in der Wüste freuen. Dazu gehört das Reiten auf Kamelen, Sandboarding, Quad fahren oder der Genuss einer arabischen Wasserpfeife. In einigen Camps gibt es zum Beispiel auch frisch gemixte Säfte, die ihr auf den Kissen im Sand genießen könnt.

Wer keine Lust auf die Touren und Camps mit großen Gruppen oder die rasanten Fahrten durch die Wüste hat, kann seine Wüstensafari aber auch deutlich individueller gestalten und die wahre Wüste im Dubai Desert Conservation Reserve erleben. Die Lösung ist ganz simpel – einfach eine private Jeep-Safari buchen oder eine Tour mit Platinum Heritage auswählen. Auf diesen Touren erwartet euch ein außergewöhnliches Programm und echtes Wüsten-Feeling!

Hier findet ihr alle Safari Touren im Dubai Desert Conservation Reserve.

Die größten Unterschiede der Wüstentouren: Typisch Touri oder gehst auch anders?

Wüstensafari Sandboarding

Bei der Auswahl der perfekten Dubai Wüstensafari für euch, müsst ihr einen riesigen Unterschied bei der Art der Touren beachten. Es gibt sogenannte „Dune drive Safaris“, die die absolute Touristenattraktion sind. Hier fahrt ihr meistens in großen Geländewagen-Karawanen in die Wüste und könnt euch dort auf das Dune Bashing freuen. Das heißt ihr durchpflügt gemeinsam mit eurem Fahrer die Dünenlandschaft. Ein Riesenspaß, aber dabei kann es schon mal ganz schön schaukelig werden. Im Anschluss könnt ihr ein paar Fotos in der Wüste machen oder den Sonnenuntergang in den Dünen beobachten. Danach erwartet euch das übliche Programm im Camp.

Ganz anders dagegen sind die „Wildlife drive Safaris“. Bei diesen Touren geht es weniger um Adrenalin, dass euch beim Dune Bashing in die Adern schießt. Die Wildlife-Touren nehmen Rücksicht auf ihre Umgebung, die Pflanzen- und Tierwelt in der Wüste. Hier wird langsam gefahren und das Erlebnis in der Natur steht im absoluten Vordergrund. Außerdem fahrt ihr nicht mit dem Hummer, sondern im luxuriösen Range Rover oder mit dem nostalgischen Landrover mit offenem Dach. Oft erwartet euch in der Wüste wirkliche gemütliche kleine Camps und Ressorts. Ein romantisches Dinner in Zweisamkeit und vieles mehr wird euch hier ermöglicht. Insgesamt wesentlich authentischer als Variante Nummer 1, aber deshalb auch deutlich teurer.

Die absolute Spitzenklasse der Wüstensafari findet ihr höchstwahrscheinlich bei den private Wüstensafaris. Kleine Gruppen von maximal 6 Teilnehmern machen es möglich, dass ihr euer Erlebnis nach euren Wünschen individuell gestalten könnt. Auch bei diesen Safaris erwarten euch verschiedene Aktivitäten wie Kamelreiten, BBQ oder Quad fahren. Diese Art von Tour ist allerdings etwas teurer als öffentliche Safaris. Dafür bieten sie den Charme nur für euch durchgeführt zu werden.

Vergleich der beliebtesten Wüsten Safaris

Touren und Ausflüge, die wir euch empfehlen haben wir selbst ausprobiert. Außerdem empfehlen wir ausschließlich Safaris, die wir 1. noch einmal machen würden und 2. auch von unseren Teilnehmern positiv bewertet wurden.

Dubai Wüstensafaris & Safari TourenAbenteuer Safari mit BBQWüstensafari am MorgenSafari mit ÜbernachtungSand Buggy SafariWüsten Quad SafariKamelsafari mit DinnerLuxus Wüstensafari (Desert Conservation Reserve)
Art der WüstensafariDune drive SafariDune drive SafariWildlife drive SafariSelber fahren!Selber fahren!Wildlife SafariWildlife drive Safari
Sonnenuntergang

Barbecue

Kamelreiten

Sandboarding

Quadfahren oder Sand Buggy

Übernachtung

Preisca. 43,50€ pro Personca. 57,50€ pro Personca. 214,50€ pro Personca. 120,00€ pro Person ca. 133,00€ pro Personca. 118,50€ pro Personca. 374,00€ pro Person
BuchenAbenteuer Wüstensafari buchenWüstensafari am Morgen buchenWüstensafari mit Übernachtung buchenSand Buggy Safari buchenQuad Safari buchenKamelsafari buchenLuxus-Wüstensafari inklusive 6-Gänge-Menü buchen

Hier könnt ihr viele weitere Wüstensafaris in Dubai buchen.

Die beste Zeit für eine Wüstensafari

Die Ausflüge in die arabische Wüste finden grundsätzlich morgens, zum Sonnenuntergang oder sogar über Nacht statt. Die meisten Besucher möchten den Sonnenuntergang in der Wüste erleben und entscheiden sich für die Touren, die am Nachmittag starten und am Abend im Camp ausklingen.

Wüstensafari morgens

In den Morgenstunden sind nicht so viele Geländewagen, mit „Abenteurern“ beladen, in den Dünen und ihr habt große Chancen die Wüste authentischer als am Abend zu erleben. Wer keinen Wert auf das sehr touristische Erlebnis im Camp legt, für den ist der Morgen die beste Zeit.

Wüstensafari mit Übernachtung

Safaris in Dubai mit Übernachtung gehören zu den exklusiveren Angeboten und versprechen ein echt tolles Erlebnis und einem Meer aus Sternen in der dunklen Nacht. Vorteil der Touren mit Übernachtung: Die Camps sind deutlich schöner als die der Tagestouristen, ihr seht den Sonnenuntergang und entkommt den Massen! Außerdem könnt ihr euch so auch eine teure Nacht im Hotel sparen (vorausgesetzt ihr habt kein Problem damit, später in ein anderes Zimmer einzuchecken).

Wüstensafari ab Abu Dhabi

Ihr verbringt euren Urlaub nicht im Emirat Dubai, sondern in einem der anderen arabischen Emirate? Die Ausflüge in die roten Dünen könnt ihr natürlich auch ab Abu Dhabi, Sharjah oder Ras al Khaimah unternehmen. Sie unterscheiden sich kaum von den Wüstensafaris ab Dubai und sind unter Touristen mindesten genauso beliebt.

Hier findet ihr unsere Empfehlungen für die Desert Safaris ab Abu Dhabi. Hier stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis!

Wüstensafaris auf eigene Faust

Mit einem Mietwagen ist es nicht wirklich möglich direkt in die Wüste hineinzufahren. Empfehlen können wir den Alleingang leider auch nicht. Die Wüste ist nicht nur ein Nationalpark, der geschützt ist, sondern für Anfänger auch ziemlich gefährlich. Außerdem braucht ihr einen Hummer oder Land Rover, um nicht im Sand stecken zu bleiben.

Ganz auf eigene Faust könnt ihr euch also nicht in die Dünen wagen. Das heißt aber noch lange nicht, dass ihr euch auf den Ausflügen nicht mit dem ein oder anderen sportlichen Fahrzeug in der Wüste austoben könnt. Wer mutig genug ist und kein Problem mit dem knirschenden Sand zwischen den Zähnen hat, kann die Wüstensafari Dubai auch anders als gewöhnlich gestalten. Schwingt euch auf ein Quad oder ein Sand-Buggy oder wagt euch in Begleitung tatsächlich selbst hinters Steuer eines Land Rovers!

Selber fahren: Wüstensafari für Mutige

Außergewöhnlich, aber es gibt tatsächlich auch Touren, da dürft ihr euch selbst hinter das Steuer setzen und euch mit dem Land Rover in die Dünen wagen. Traust du dich?

Die Tour läuft ähnlichen wie die anderen Safaris ab. Ihr werdet in eurem Hotel abgeholt und in der Wüste darf jeder der sich traut dann mal ans Lenkrad. Angst brauch keiner haben. Ihr könnt euch langsam an den Untergrund gewöhnen. Sobald ihr euch sicher fühlt, gehts die Dünen auf und ab.

Das Mindestalter für diese Tour liegt bei 25 Jahren.

Diese Safari zum selber fahren hier buchen.

Einmal selbst durch die meterhohen Dünen fahren: Wüsten Quad Safari

Quad Wüstensafari Dubai

Du hast Benzin im Blut und bist auf ein echtes Abenteuer aus? Dann buch direkt eine Quad Safari oder entscheide dich für eine der Touren, bei denen im Camp ein Quad für dich bereit steht. Ihr braucht hier natürlich überhaupt keine Angst haben. Wer noch nie auf einem Quad gesessen hat, wird natürlich sorgfältig eingewiesen bevor es auf die Piste geht. Ganz allein seid ihr dabei natürlich nicht, denn ein Guide gibt den Weg durch die Wüste vor. Die Dünen geht es dennoch auf und ab und nach ca. einer Stunde Fahrspaß könnt ihr euch auf das Barbecue im Camp freuen. Das übliche Programm wie Shisha, Tanz-Show und Henna-Malerei wartet natürlich auch hier auf euch. Wer es besonders exklusiv mag, dem raten wir zu einer privaten Wüstensafari mit Quadfahrt. Auch hier werdet ihr von einem Fahrer abgeholt und in die Wüste gebracht.

Uns hat es echt Spaß gemacht und das Erlebnis auf der Quad-Tour war ein ganz anderes als die herkömmliche Fahrt mit dem Geländewagen.

In den Dünen ist das Fahren mit dem Quad übrigens auch ohne Führerschein möglich. Das Mindestalter für die Quad Safaris dieser Art ist 12 Jahre.

Mit dem Sand Buggy wirds so richtig rasant

Quad Tour Dubai Wüste

Die letzte Möglichkeit das Ruder selbst in die Hand zu nehmen ist die Sand Buggy Safari. Auch hier gibt es eine intensive Einweisung und dann gewöhnt man sich schnell an den weichen Untergrund und kann die Fahrt so richtig genießen. Die Sand Buggys ermöglichen ein noch besseres Fahrgefühl als die Quads, aber das ist sicher Geschmackssache.

Die Buggys kann man entweder zu zweit besetzen und sich mit dem Fahren abwechseln oder man fährt ganz alleine. Insgesamt dauert die Fahrt mit den Buggys knapp eine Stunde. Es bleibt aber zwischendurch immer mal wieder Zeit um Fotos zu machen. Vor allem der Sonnenuntergang ist mit dem Buggy der absolute Wahnsinn. Mit Getränken werdet ihr während der Tour versorgt, auch Helm mit Brille werden zur Verfügung gestellt.

Und am Abend wartet auch hier das Camp darauf euch kulinarisch zu verwöhnen. Insgesamt absolut empfehlenswert. Das Mindestalter ist 14 Jahre!

Besetzt ihr den Buggy übrigens zu zweit ist die Wüstensafari deutlich günstiger als der Einzelpreis. Die Fahrt vom Dubai in die Wüste dauert übrigens ca. eine Stunde. Für den Transfer werdet ihr mit einem Geländewagen an eurem Hotel abgeholt.

Kleidung: Was solltet ihr anziehen?

Während der Safaris solltet ihr eure Haut auf jeden Fall vor der Sonne schützen. Entweder bringt ihr ordentlich Sonnencreme mit oder ihr entscheidet euch für ein lockere Longsleeve oder eine leichte Jacke. Gerade am Abend im Camp kann es frisch werden.

Für die Sandbuggy-Touren solltet ihr einen leichten Schal mitnehmen, den ihr euch vor das Gesicht binden könnt, um euch etwas vor dem Sand zu schützen. Spezielle Sicherheitsausrüstung wie Motorradhelme und Schutzbrillen erhaltet ihr vor Ort.

Eure Schuhe solltet ihr entsprechend der Tour wählen. Wer auf einem Kamel reiten möchte, das Sandboarding ausprobieren will oder eine Tour mit dem Quad bucht, empfehlen wir festes Schuhwerk. Habt ihr empfindliche Füße, solltet ihr die Flip Flops auch definitiv im Hotel lassen. Der Sand kann ziemlich heiß sein.

Sonnenbrille und ein Hut oder eine Kappe, um den Kopf zu schützen, sind sehr empfehlenswert.

Was kostet eine Wüstensafari in Dubai?

Wie so vieles in Dubai ist die Grenze hier nach Oben offen. Gute, aber günstige Wüstentouren in Dubai gibt es bereits für den Preis von 35,00€. Wer etwas mehr für seine Safari ausgibt, kann sich sicher sein einen wirklich gute Tour zu machen. Vorsicht bei vermeintlich sehr günstigen Angeboten! Denn euer Fahrer sollte erfahren sein und die Autos in einem sehr guten Zustand, sonst wird es wirklich ungemütlich.

Für die Safari Touren, die in das Naturschutzgebiet „Dubai Desert Conservation Reserve“ hineinfahren, liegen die Preise etwas höher. Dafür erlebt ihr hier Natur pur und die Wüste in ihrer Ursprünglichkeit. Preislich beginnen die Ausflüge ab ca. 80,00€.

Unsere Erfahrung: Umso mehr Geld ihr bereit seid auszugeben, desto besser wird das BBQ im Camp und desto mehr Leistungen sind inklusive. Kamelreiten und Quad-Fahren, aber auch Henna-Tattoos kosten oft extra. Bei wirklich guten Angeboten sind solche Outdoor-Aktivitäten in der Wüste auch inklusive.

Wem wir von einer Wüstensafari abraten würden

Da es bei den meisten Wüstentouren auf und ab geht und es wirklich auch mal etwas grob werden kann, raten wir schwangeren Frauen, Menschen mit Herzproblemen und sehr kleinen Kindern von einer Wüstensafari ab. Viele Anbieter erlauben eine Teilnahme erst gar nicht, da eure Sicherheit dann nicht garantiert werden kann.

Manche Anbieter für Quad Safaris oder Buggy Touren verlangen einen Führerschein, obwohl dies gar nicht nötig ist. Wenn ihr keinen Führerschein habt, solltet ihr diese Wüstensafaris zum Selber fahren nicht buchen oder auf einen anderen Touranbieter, der keinen Führerschein verlangt, ausweichen.

Tipps für Sparfüchse

Die meisten Aktivitäten der Stadt sind zugegeben echt teuer. Wer viel erleben will, kann in Dubai eine ganze Stange Geld loswerden. Wer sich jedoch sicher ist, in jedem Fall eine Wüstentour machen zu wollen, den Burj Khalifa zu besichtigen und das ein oder andere Highlight mitzunehmen, sollte sich einmal die Kombi-Angebote oder Dubai Pässe genauer angucken. Hiermit kann man echt eine Menge Geld sparen und ganz ohne schlechtes Gewissen den Spaß seines Lebens in Dubai haben!

Hier könnt ihr den Dubai Pass und City Cards vergleichen.