Nachtleben in Dubai

Dubai Nachtleben
© Norman Kandler / pixelio.de

Gibt es ein Nachtleben in Dubai? Als islamisch geprägtes Land, in dem der Alkohol für die muslimische Bevölkerung streng verboten und auch nicht frei verfügbar ist, gibt es in Dubai eine beachtliche Menge an Clubs, Bars und Restaurants. Besucher sowie Einheimische können in Dubai also durchaus Feiern gehen. Grund hierfür sind natürlich die vielen Touristen, die jedes Jahr in die Metropole kommen und entertaint werden wollen. Doch auch die vielen Arbeitsemigranten, die Dubai in den letzten Jahren zu ihrer Heimat gemacht haben, wollen die ein oder andere Nacht in Dubai zum Tag machen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Burj al Arab besichtigen: Cocktails, Tea Time & Restaurant-Reservierung
Die perfekte Wüstensafari in Dubai buchen
Burj Kahlifa Tickets: Preise & Eintritt ohne Warteschlange


Nachtclubs in Dubai

Jeden Abend können Sie sich auf eine Erkundungstour begeben und müssen dabei in keinen Club zweimal hineintreten. Die meisten Nachtclubs befinden sich dabei an der Sheikh Zayed Road, der größten, längsten und belebtesten Straße der Stadt. Auch die vielen Hotels sind häufig mit mehr als einem Restaurant oder einer Bar ausgestattet und nicht selten bieten sie zusätzlich einen eigenen Nachtclub.

Die Clubs in Dubai öffnen ihre Türen allerdings häufig erst gegen 23:00 Uhr und schließen gegen 3:00 Uhr. Zudem sollten Sie bei Ihrer Abendplanung darauf achten, dass in den Emiraten die Arbeits- und Wochenendtage anders als bei uns in Deutschland gelegt sind. Eine Arbeitswoche beginnt hier am Sonntag und endet am Donnerstag. Freitags ist der wichtigste Tag der Woche, besonders für die strenggläubigen Muslime. Er ist mit unserem Sonntag vergleichbar. Er ist arbeitsfrei, natürlich mit einigen Ausnahmen wie beispielsweise dem Einzelhandel oder der Gastronomie.

Unsicher, das Nachtleben in Dubai allein zu erkunden? Es gibt Guides vor Ort, die eine sichere Clubtour durch Dubais Nachtleben anbieten. Die Tour ist mit 150,00€ nicht ganz billig. Dafür sind drei Drinks, die in Dubai sehr teuer sind, bereits inklusive.

Hotspots in Dubai

Da Dubai sich immer mehr den vielen westlichen Einwohnern und Touristen anpasst, gibt es mittlerweile eine Fülle an skurrilen, trendigen und außergewöhnlichen, aber auch ganz entspannten Hotspots über die Stadt verteilt. Den besten Ausblick bietet wohl der Club 360 im Jumeirah Beach Hotel. Das Besondere ist die Dachterrasse, über die der Club sich erstreckt und der Ihnen einen atemberaubenden Blick über die nächtliche Skyline Dubais bietet. Lassen Sie es sich mit einem Cocktail oder bei einer Shisha gutgehen und tanzen Sie unter freiem Himmel, bis die Sonne über dem arabischen Golf wieder aufgeht.

Möchten Sie sich außerdem fühlen als wären Sie zwar in einem Land von 1000 + 1 Nacht und doch ganz woanders? Dann ist der Movida Dubai Nachtklub genau das Richtige, der Ihnen das exklusive Ambiente eines stilvollen und noblen Londoner Clubs bietet. Hier versammelt sich alles was Rang und Namen hat. Genau der richtige Ort also um zu sehen und gesehen zu werden.

Mögen Sie Bars mit guter Livemusik am liebsten? Auch hier gibt es unzählige Stätten: das Pancho Villas gehört dabei zu einer der beliebtesten, bei Einheimischen sowie Urlaubern gleichermaßen. Oder Sie statten dem Irish Village einen Besuch ab, das Sie mit vielen unterschiedlichen Biersorten und einer tollen Außenanlage begeistern wird.

Kleiderordnung in Dubais Bars und Clubs

Häufig gehen Urlauber in die Bar oder den Club, die dem eigenen Hotel angeschlossen sind. Hier lässt es sich zwar hervorragend entspannen und feiern, allerdings sind die Preise auch sehr viel höher als in den unabhängigen Bars, die über die Stadt verteilt sind und die immer einen Streifzug durch das nächtliche Dubai wert sind. Dabei sollten Sie allerdings auf angemessene Kleidung achten, da Ihnen der Zutritt zu manchen Läden sonst verweigert werden kann. Nehmen Sie also am besten Abstand von Ihrer alten Lieblingsjeans, den dreckigen Turnschuhen und den abgelaufenen Sandalen und schmeißen Sie sich in Schale. Zudem sollten Frauen darauf achten, dass zu aufreizende und kurze Kleidung auch hier nicht gerne gesehen wird und in einem Zutrittsverbot enden kann.

Tipp: Mitternachts-Shopping

Da die Temperaturen tagsüber bis teilweise an die 50 Grad Marke heran kommen, sind die Einzelhandelsgeschäfte, auch in den großen Shoppingmalls, bis spät in die Nacht geöffnet und laden zu einem mitternächtlichen Bummel durch die Geschäfte ein.

Cocktails im Burj al Arab

Als Alternative zu den Bars unc Clubs in Dubai lädt die Sky View Bar im Bur al Arab zur Cocktailstunde am Abend. Wer nicht darauf aus ist die ganze Nacht durch die Clubs in Dubai zu ziehen, aber Lust auf ein paar leckere Drinks hat, der kann im Burj al Arab einen wirklich tollen Abend verbringen.

Der Eintritt in die Sky View Bar ist erst ab 21 Jahren gestattet und wir empfehlen Ihnen einen Tisch bereits im Voraus zu reservieren.

Im Artikel Burj al Arab: Cocktails, Tea Time & Tischreservierung erfahren Sie alles Wichtige über Cocktails in der Sky View Bar.