Ihr wollt Dubai auf eigene Faust erkunden? Im Rahmen einer Kreuzfahrt könnt ihr in Dubai das Programm von Aida und Co. nutzen, oder aber die Planung der Besichtigung der monumentalen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen selbst in die Hand nehmen. Diese Übersicht verrät, welche Möglichkeiten es in Dubai gibt, was ihr auf eurer Reise erwartet und worauf ihr vor Ort achten solltet.

Fahrt in die Stadt mit Bus, Taxi, Shuttle oder Metro?

Um bequem vom Hafen in die Stadt zu kommen, könnt ihr den Bus oder das Taxi nutzen. Die Preise sind unterschiedlich. Im Folgenden erklären wir die Vor- und Nachteile der Fortbewegungsmittel in Dubai.

Mit dem Taxi

Vom Port Rashid in die City kostet die Fahrt mit dem Taxi keine zehn Euro, das ist wesentlich preiswerter als die Fahrt mit einem Shuttle-Bus. Auch in Dubai selbst liegen manche Ziele weit auseinander. Der Marsch von der Anlegestelle zur ersten Metro-Station ist zwar machbar, aber nicht besonders spannend oder schön. Taxis in Dubai sind zahlreich vorhanden. Sie sind in einem sehr guten Zustand und auch direkt am Hafen zu finden. Mit einem Grundpreis von etwa 1,50 Euro plus 0,41 Euro pro Kilometer ist die Fahrt mit einem der circa 7.000 Taxis eine flexible und günstige Möglichkeit, um Dubai auf eigene Faust zu erkunden. Und schnell vom Hafen in die Stadt zu kommen. Es gibt zudem Taxis, die von Frauen gefahren werden und sich speziell an weibliche Fahrgäste richten. Zu erkennen sind diese Großraumtaxis an ihren rosafarbenen Dächern. Ihr könnt diese Taxis bereits vor eurer Ankunft reservieren.

Linienbusse

Dubai hat außerdem ein dichtes Netz an Linienbussen mit mehr als 1.300 Fahrzeugen. Vom Hafen aus gibt es Sammeltaxis, die euch zum Busbahnhof Al-Ghubaiba bringen. Von da aus geht es mit einem der vollen, aber preiswerten Linienbusse weiter Richtung Dubai City.

Eine weitere Möglichkeit ist natürlich noch der Mietwagen, hier solltet ihr allerdings mit Staus und zusätzlichen Mautkosten (Salik) rechnen.

Tipp: Ihr könnt im Vorfeld eine individuelle Stadtrundfahrt buchen. Hier werden ihr direkt vom Schiff abgeholt und bekommt eine persönliche Führung von einem deutschsprachigen Dubai-Kenner. Darin enthalten sind bei Bedarf auch Tickets für Sehenswürdigkeiten. Möglich ist beispielsweise das Kombipaket Stadtrundfahrt ab Hafen + Burj Khalifa Ticket.

Mit der Metro

Dubai Metro

Auch mit der Metro könnt ihr Dubai auf eigene Faust erkunden. Die Metro ist – wie so vieles in Dubai – supermodern und fährt durch das gesamte Stadtgebiet. Die Bahn ist klimatisiert, durch Kameras gesichert und verkehrt auf der grünen und der roten Linie. Fast 50 Stationen ziehen sich durch ganz Dubai.  Übrigens: auch Rollstuhlfahrer können die Metro ohne Probleme nutzen, denn alle Haltestellen sind bequem und rollstuhlgerecht. Da ihr während der gesamten Bahn-Strecke Netz- und WiFi-Empfang habt, könnt ihr auch problemlos zwischendurch nach Sehenswürdigkeiten oder Restaurants schauen, die sich in der Nähe befinden.

Wenn ihr Dubai auf eigene Fast vom Kreuzfahrtterminal erkunden wollt, empfiehlt sich eine Taxi-Fahrt zur nächsten Metro-Station Al Ghubaiba Metro Station 2. Ab hier erreicht ihr mit der Metro alle Highlights des Emirats.

Das Tagesticket für die Metro konnten bis vor kurzem bei rent-a-guide vorab gebucht werden. Mittlerweile erhält man die Tickets für die Metro nur noch vor Ort in Dubai.

Übrigens: auch der Transfer vom Flughafen ist mit der Metro ganz einfach!

Wie eine Sightseeing-Tour mit der Metro aussehen kann erfahrt ihr in unserem Beitrag zur Metro in Dubai.

Geld abheben in Dubai

Da Dubai zu den Vereinigten Arabischen Emiraten gehört, bezahlt man dort mit der Währung Dirham. Der Wechselkurs wird natürlich tagtäglich neu bestimmt, momentan (Stand Januar 2020) erhält man für einen Euro ungefähr vier Dirham. Direkt am Kreuzfahrtterminal oder auch an zahlreichen anderen Schaltern, Banken oder Wechselhäusern in der Stadt könnt ihr eure Euros in Dirham umtauschen. Achtung: Es gibt eine Einfuhrbestimmung von 20.000€. Höhere Beträge, die ihr mit nach Dubai nehmen möchtet, müsst ihr beim Zoll melden.

In gehobeneren Restaurants und Hotels könnt ihr meistens auch mit eurer Kreditkarte zahlen.

Tipp: Wer Dubai auf eigene Faust entdecken möchte, sollte vorher checken, ob das Geld abheben mit der Kreditkarte im Ausland gebührenfrei ist.

Auf eigene Faust zu Attraktionen und Sehenswürdigkeiten

In Dubai gibt es eine Menge zu sehen und auf eigene Faust zu erkunden. Es lohnt sich, schon im Vorfeld einen Plan zu haben und sich Tickets für die favorisierten Attraktionen bereits vorher zu kaufen bzw. zu reservieren.

Ein Abstecher zum Strand und und zum luxuriösen Al Arab mit seiner einzigartigen Architektur ist ebenso reizvoll wie ein Besuch des Burj Khalifa – dem höchsten Gebäude der Welt. Vom Hafen benötigt man mit dem Taxi circa 20-30 Minuten. Je nachdem, wie viel Zeit ihr habt, empfehlen wir aber ein Tagesticket für die Metro. Da sich der Eingang zum Burj Khalifa direkt an der Dubai Mall befindet, kann der Ausflug ebenfalls für eine Shopping-Tour genutzt werden. Wer zur richtigen Zeit kommt hat hier außerdem die Chance die wohl schönsten Wasserspiele der Welt zu betrachten, die Dubai Fountain, oder eine ein malige Unterwasserwelt im Dubai Aquarium zu bestaunen.

Dubai Springbrunnen

Die Fontänen vor dem Burj Khalifa beginnen mit den Abendstunden, wir empfehlen um circa 19 Uhr vor Ort zu sein und sich das Spektakel anzuschauen. Fahrt dazu zur Burj Khalifa Metro-Station.

Neben seiner modernen Skyline und der riesigen Dubai Mall hat Dubai auch eine traditionelle Seite. Ob feine Gewürze, edles Gold oder originelle Accessoires: Die Souks, Dubais Märkte, locken mit farbenfrohen exotischen Waren. Lohnenswert ist auch ein Besuch des Viertels Jumeirah. Unweit des Al Arab und der legendären Palm Island steht die Jumeirah Moschee. Neben der erhabenen Architektur bietet sie den Besuchern einen Einblick in die arabische Kultur und Traditionen. Hier gibt es Führungen für Touristen, denn diese Moschee dürfen auch Nicht-Muslime besichtigen.

Dubai authentisch erleben: Essen und Trinken

Auch kulinarisch hat Dubai einiges zu bieten. Für den schnellen Hunger gibt es direkt im Hafen selbst ein Café und einen Mini-Markt.

In der Stadt aber gibt es eine enorme Vielfalt an kleineren Coffee-Shops und Restaurants, in denen man die Kochkünste des Mittleren und Nahen Ostens erfahren kann. Beliebte arabische Vorspeisen sind z.B. Koussa Mahshi (Gefüllte Zucchini), Hummus oder Mutabbal (gebackene Auberginen mit Sesampaste und Nussöl). Als Hauptspeise solltet ihr Makhbous (Lamm mit Reis), Shawarma (Gegrilltes Lamm oder Huhn mit Salat, in ein arabisches Brot gehüllt) oder Meeresfrüchte mit gewürztem Reis probieren.

In den großen Shopping-Malls könnt ihr ebenfalls die kulinarische Expertise Dubais auf eigene Faust erkunden. Dort gibt es neben den bekannten Fastfood-Ketten und Selbstbedienungs-Restaurants auch tolle einheimische Restaurants, die zu überzeugen wissen.

Auf Alkohol jedoch müsst ihr bei den kleineren Restaurants verzichten. Für die vielen Besucher und die ausländischen Arbeiter gibt es an den Hotel-Bars Alkohol. Eigentlich ist es in dem muslimischen Land aber verboten Alkohol zu konsumieren oder zu verkaufen. Daher kann es schnell passieren, dass Sie für ein Bier 5-7€ zahlen.

Wer sich nicht ganz allein auf die Suche nach einem kulinarischen Highlight begeben möchte, hat die Möglichkeit an kulinanrischen Erlebnissen in Dubai teilzunehmen. Besonders beliebt sind Cocktails in der Skyview Bar des Burj al Arab. Der Preis liegt bei ca. 160€ pro Person inkl. Transfer vom Kreuzfahrt-Terminal am Hafen. Günstiger und trotzdem ein tolles Erlebnis ist eine Bootstour mit einem exklusiven Buffet-Abendessen, dies kostet momentan 55€ pro Person.

Ausflüge auf eigene Faust planen

Wüstensafari Dubai

Auf eigene Faust muss nicht immer heißen, dass Sie sich ganz alleine auf Entdeckungstour begeben, obwohl das in Dubai ohne Probleme möglich ist. Ebenfalls möglich sind authentische Ausflüge, die nicht unbedingt bei der Reederei gebucht werden müssen.

Um sicherzugehen, dass ihr rechtzeitig wieder am Schiff seid, empfiehlt es sich nach Angeboten mit Abholung am Hafen umzuschauen. So müsst ihr keine Angst haben euer Schiff zu verpassen. Die lokalen Anbieter sind mit zahlreichen Kreuzfahrtgästen vertraut und wissen daher genau Bescheid.

Unsere Empfehlungen für besonders beliebte Ausflüge mit Abholung ab Hafen:

Wer nicht in Dubai selbst bleiben möchte, für den hat das Umland noch mehr zu bieten. Abseits der Stadt gibt es faszinierende Landschaften und geheimnisvolle Quellen. Entdeckt beispielsweise die unberührte Schönheit der Hajjar-Berge im Rahmen einer persönlichen Offroad-Tour.

Lust auf atemberaubende Perspektiven? Dann empfiehlt sich ein Rundflug über die Metropole mit ihrer beeindruckenden Skyline. Sie können Dubai mit dem Helikopter oder dem Wasserflugzeug entdecken. Alles Wissenswerte zu diesen spektakulären Rundflügen finden Sie hier.