Dubai hat über das ganze Jahr hinweg ein warmes bis heißes Klima, so dass natürlich auch Besuche an den verschiedenen Stränden ein Highlight sein können. Wenn in Deutschland Winter ist, sind die Temperaturen in Dubai bei angenehmen 15 – 28 Grad. Die besten Strände in Dubai werden zum Relaxen, sich Sonnen und Schwimmen gehen genutzt. Wir zeigen Ihnen die drei schönsten Strände und gehen am Ende noch etwas auf die Benimmregeln in Dubai ein.

Marina Beach

Um zu dem Marina Beach zu gelangen, kann man die rote Metrolinie nutzen. Entweder man steigt an der „Jumeirah Lake Towers Metro Station“ oder „Damac Metro Station“ aus. Von dort aus ist es noch ein Stück, von daher ist es empfehlenswert, mit einem Taxi den restlichen Weg zu meistern. Alternativ kann man sich auch für eine Hop-on/Hop-Off Bus Tour entscheiden, die auch die fast drei Stunden lange Beach-Route fährt, bei der man alle wichtigen Strände besuchen kann. (Tipp: Das Bus- Ticket ist für 24 Stunden gültig, Sie können beliebig oft ein-und aussteigen, und das Beste: das Burj Khalifa Ticket ist inklusive!) Der komplette Stadtteil Dubai Marina ist neu angelegt, sogar mit eigenem Kanal, den man auf der Karte (siehe unten) gut erkennen kann. Deswegen ist es sinnvoll, einen ganzen Tag für den Marina einzuplanen – und gemütliche Promenaden-Spaziergange mit einigen Stunden an einem der schönsten Strände Dubais zu verbinden.

Wie auf der Karte zu sehen, gibt es hier einen privaten und einen öffentlichen Strandabschnitt. Viele Besucher loben den schönen und sauberen Strand sowie das perfekt warme Wasser. Auch an vermeintliche Kleinigkeiten, wie öffentliche Toiletten, wurde hier gedacht. An der Strandpromenade laden Cafés und Restaurants zu gekühlten Cocktails oder exotischen Speisen ein.

Vor allem in den Abendstunden sind romantische Abendessen an der Strand- sowie Kanalpromenade ein unvergessliches Erlebnis. Ab und an gibt es in Dubai Marina auch Märkte. Wer es ganz originell will, kann auch eine Jacht mieten und die Promenaden vom Wasser aus ansehen.

Auch der Jacht-Hafen in Dubai Marina ist ein Erlebnis und lässt sich mit einem Strandbesuch ohne Weiteres verknüpfen.

Im Jacht-Hafen haben Sie zu jeder Tages- und Nachtzeit eine traumhafte Atmosphäre. Die Skyline, die tollen Restaurants und Cafes sorgen für ein besonderes Flair. Wer zuerst am Dubai Marina Strand war und anschließend noch etwas essen will, dem empfehlen wir das Real Madrid Cafe. Unweit des Strandes können Sie dort Cocktails schlürfen oder ganz gemütlich Essen. Auf der Facebook-Seite des Restaurants können Sie Bilder der Speisen und der Cocktails sehen, ebenso gibt es dort Bilder von der Außenterrasse. Man kann den Tag aber auch in einem der Cafes starten: Auch am Morgen gibt es leckeres Frühstück, ehe man anschließend Sonnenstunden am Strand verbringen kann.

Fazit: Der Marina Beach überzeugt nicht nur durch seinen sauberen und weißen Strand, auch das Angebot rund herum ist absolut phänomenal: Jacht-Hafen, schöne Restaurants an der Strandpromenade oder der moderne Stadtteil Marina. Dieser Ausflug wird sich lohnen!

Ein angelegter Beach Park: Al-Mamzar

Im Norden Dubais gibt es den angelegten Beach Park Al-Mamzar. Fernab von der hektischen und stark frequentierten Metropole Dubai, kann man hier Abschalten und einen Ort der Ruhe finden: es gibt Kioske, Umkleiden, Duschen und alles andere, was man sonst für einen Strandbesuch braucht. Das klare, flach abfallende Wasser ist auch super für Kinder geeignet! Der weiße, lange Strand und die Palmen runden das Bild vom sauberen Park ab.

Information: Der Beach Park Al-Mamzar kostet Eintritt. Dieser ist allerdings sehr moderat und liegt bei umgerechnet 1-2 Euro. Dafür bietet Al-Mamzar aber neben dem Strand auch einen wunderschön angelegten Park, durch den Sie schlendern können. Der zweitgrößte Park Dubais beinhaltet zugleich einen großer Swimming-Pool, der mit einem Bereich für Kinder und Erwachsene ebenfalls Wasserspaß en masse bietet.

Im beach Park Al Mamzar haben Sie auch die Möglichkeit eines der 30 Grillhäuser oder der 15 Ferienwohnungen zu mieten. Hier empfiehlt es sich, diese im Vorfeld zu reservieren. Wenn Sie sich für einen Ausflug zum Al-Mamzar Strand entschieden haben, können Sie vor allem mit einem Mietwagen problemlos anreisen: Über die „Al Khaleej Road“, die entlang der Küste führt, erreichen Sie den Park ohne Probleme. Perfekt ist die Parksituation: mehr als 1.200 Autos finden vor dem Park Möglichkeiten zum Parken, auf den Parkplätzen im Al-Mamzar selbst finden noch einmal 460 Fahrzeuge Platz.

Achtung: Montag und Mittwoch sind reine Frauentage. Außerdem ist der Verzehr von Alkohol sowie das Betreten des Parks ohne Bikini (gilt natürlich nur für Frauen) verboten – bei Zuwiderhandlung müssen Sie ein Strafgeld bezahlen. Für weitere Benimmregeln scrollen Sie nach unten.

Sportangebote: Auch für die sportlich Aktiven gibt es an einem der besten Strände in Dubai verschiedene Einrichtungen: Vom Fußball- über den Volleyball- bis hin zum Basketball- und Tennisplatz ist alles da. Es gibt sogar eine Anlage für Skateboarder und Inlineskater. Und das Beste ist: das gesamte Angebot ist – wenn man den Eintritt zum Park gezahlt hat – kostenlos!

Fazit: Der Al-Mamzar Beach Park ist einerseits ein Ort zum Ausspannen und zum Relaxen, andererseits können Sie hier auch einiges erleben – von Sportplätzen bis hin zum Swimming-Pool wurde hier an alles gedacht. Einige wenige Euro für den Eintritt und eine reservierte Liege investiert und schon kann man einen wundervollen Tag am Strand in Dubai verbringen.

Unsere Empfehlung: Es besteht die Möglichkeit, eine 75-Minütige Bootstour zu buchen, bei der der Treffpunkt der Dubai Marina Walk ist. Sie entdecken neben Dubai Marina auch das Burj Al Arab vom Boot – das sollten Sie nicht verpassen!

Jumeirah Beach Park

Auch wenn der Großteil des Jumeirah Strandes in Privatbesitz ist und der Zutritt entweder nur den Bewohnern der Villen oder den Besuchern der am Strand liegenden Hotels gewährt ist, gibt es auch dort öffentliche Einrichtungen, wo jeder den Sand und das Meer genießen kann. Der Jumeirah Beach Park zum Beispiel kostet 5 Dirham Eintritt. Seit 1989 eröffnet, begeistert der Jumeirah Beach Park mit großen Grünflächen, die auf unterschiedlich hohen Sandhügeln errichtet worden sind. Die Besucher, die im Meer schwimmen wollen, können sich auf volle Sicherheit verlassen: Rettungsboote, Bojen und Rettungsschwimmer überwachen den Strand und können im Ernstfall eingreifen – es gibt sogar einen Landeplatz für Helikopter.

Der Jumeirah Beach Park

Am Strand gibt es neben mehreren Kiosken auch eine Cafeteria für Erfrischungen. Auch für sportliche Akitivät ist durch den Beachvolleyball-Platz gesorgt. Auf den oben angesprochenen Grünflächen kann an den modernen Grills ein Barbecue veranstaltet werden, auch ein traditionelles Picknick mit Blick aufs Meer ist an diesem schönen Strand möglich. Und ganz in der Nähe ist auch noch das Burj Al Arab. Nach einem Tag am Meer kann man den Tag wunderbar in der Skyview Bar bei Cocktails in Dubais einzigartiger Hotelikone ausklingen lassen.

Auch an die Kinder wurde gedacht: auf dem großen Spielplatz können Kinder aller Altersstufen mit verschiedenen Geräten spielen. Wippen, Rutschen und Alles, was das Herz begehrt, können hier auf Leib und Nieren getestet werden, so dass auch Ihren Kinder viel Spaß und Abwechslung geboten wird.

Zahlreiche Bäume, Sonnenschirme und sich im Schatten befindende Bänke helfen bei der Hitze im Sommer und laden zum Entspannen ein. Bis zur vorübergehenden Schließung aufgrund von Bauarbeiten in 2016 war am Montag immer Frauen- und Kindertag.

Wasserparks in Dubai

In Dubai gibt es den Aquaventure Wasserpark sowie den Wild Wadi Wasserpark – beide sind tolle Parks mit riesigen Rutschen und Spaß für Groß und Klein. Beim Aquaventure Park ist den Tagesbesuchern, die einen Eintritt von circa 65 Euro zahlen müssen, der Besuch des 1,4 Kilometer langen Sandstrandes ebenfalls gewährt. Falls Sie Urlaub im Atlantis-Hotel machen, ist der Eintritt übrigens inklusive!

Wenn Ihnen ein normaler Strandtag zu öde ist, sind diese zwei Parks eine wohltuende Abwechslung. Hier rutschen Sie aus 27 Metern Höhe in ein Becken, welches voll mit Haien ist. Für Kinder gibt es interaktive Klettergerüste und mehrere Kinderrutschen: Wasserdüsen- und Kanonen für den inszenierten Wasserkrieg inklusive!

Ihr Aquaventure Wasserpark Ticket sowie Tickets für den Wild Wadi Wasserpark können bereits vor Reiseantritt oder kurzfristig über das Internet gebucht werden. Oft ist der Hin- und Rücktransfer zu den Parks bereits inklusive.


Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren:

Die Top 3 Wasserparks in Dubai


Besondere Regeln am Strand

In dem so heißen Dubai kann das Wasser eine perfekte Abkühlung sein. Natürlich ist Dubai hochmodern und fast alles ist klimatisiert, aber es gibt doch nichts wohltuenderes als ein Bad im herrlichen Blau mit anschließendem Cocktail an den schönsten Stränden Dubais. Dennoch sollten Sie einige Regeln beachten, die im Vergleich zu europäischen Stränden vielleicht etwas anders sind. Wie oben bereits erwähnt, ist das Nacktbaden untersagt. Auf aufreizende brasilianische Bikinis sollten Sie unter Umständen verzichten.

Beim Thema Küssen und Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit – nicht nur am Strand – scheiden sich die Geister. Manche Besucher erzählen von liberalen Sicherheitspersonal, die bei Touristen Küsschen und Ähnliches „durchgehen“ lassen. Um auf der sicheren Seite zu sein, sollten Sie die Kultur des Islams respektieren und in der Öffentlichkeit auf Berührungen dieser Art verzichten.

Besuchen Sie dazu unseren Informationsartikel bezüglich verschiedener Verhaltensregeln in Dubai.